Archiv der Kategorie: Quellenkritik

Die Autorität des Wortes oder der Kampf um rhetorische Dominanz

Der Philosoph Jürgen Habermas träumte von einem herrschaftsfreien Diskurs, doch spätestens die Dynamik der sozialen Netzwerke hat seine Aufklärungsutopie pulverisiert. Statt sachter Verständigung herrscht ein aggressiver Kampf um rhetorische Prädominanz.

Quelle: Die Autorität des Wortes oder der Kampf um rhetorische Dominanz

Perplexity kopiert bei News-Seiten: Dilemma von KI-Suchmaschinen

Das KI-Suchmaschinen-Start-up Perplexity schreibt für seine „Perplexity Pages“ Medieninhalte teilweise wörtlich ab und verlinkt sie nur unzureichend. Das ist rechtlich fragwürdig – und weist auf grundsätzliche Probleme hin.

Quelle: Perplexity kopiert bei News-Seiten und unterstreicht das Dilemma von KI-Suchmaschinen

An den Unis hört man heute vermehrt eine neue Sprache: Vanilla

Die künstliche Intelligenz wird menschlicher werden. Dachte man. Aber wer der jungen Generation zuhört, könnte auf die Idee kommen, dass es eher umgekehrt läuft.

Quelle: An den Unis hört man heute vermehrt eine neue Sprache: Vanilla

Höchst faszinierend: KI rekonstruiert bisher unbekannten Text aus verkohlten Papyri

Hunderte Papyrusrollen aus der römischen Villa dei Papiri in Herculaneum wurden beim Ausbruch des Vesuv im Jahr 79 n.Chr. verkohlt. Seit ihrer Wiederentdeckung in den 1750er Jahren war es aufgrund ihres fragilen Zustands fast unmöglich, die darin enthaltenen Werke der antiken Literatur zu entziffern, ohne die Rollen

Quelle: Höchst faszinierend: KI rekonstruiert bisher unbekannten Text aus verkohlten Papyri