Archiv der Kategorie: Arbeitsmethoden

Mit Computern allein geht bei der Prognose von Lawinen gar nichts

Vor 75 Jahren gab das Eidgenössische Institut für Schnee- und Lawinenforschung das erste Bulletin heraus. Heute verarbeiten die Prognostiker Unmengen von Daten mit technischen Hilfsmitteln. Auf das Know-how geübter Beobachter kann dennoch nicht verzichtet werden. App White Risk des slf.

Quelle: Mit Computern allein geht bei der Prognose von Lawinen gar nichts

Drohnen in der Archäologie ermöglichen 3D-Modelle, Pläne und mehr

Ferngesteuerte Fluggeräte mit Kameras sind speziell nützlich in unwegsamem Gelände bei der Suche nach alten Strukturen oder der Dokumentation von Fundorten. Aber erst in Kombination mit Laserscannern oder künstlicher Intelligenz zeigt sich ihr ganzes Potenzial.

Quelle: Drohnen in der Archäologie ermöglichen 3D-Modelle, Pläne und mehr

Warum wir das meiste vergessen, was wir lesen, und wie wir das ändern können

Man kann mit Bücherregalen Eindruck schinden, aber wenn man ehrlich ist, sind sie auch Zeugen der eigenen Faulheit und Vergesslichkeit. Ein paar Strategien, um zumindest Letzteres zu ändern.

Quelle: Kolumne Krogerus & Tschäppeler – Warum wir das meiste vergessen, was wir lesen (und wie wir das schnell ändern können)

Wachsende Zoom-Müdigkeit: Digitalisierung will gemeistert sein

Web-Konferenzen, Cloud-Working und E-Learning gibt es seit Jahren. Nun werden sie im Rahmen der Corona-Krise nochmals erfunden. Bequeme Handhabe und Experimentierfreude können aber nicht darüber hinwegtäuschen: Es mangelt an souveräner Nutzung.

Quelle: Wachsende Zoom-Müdigkeit: Digitalisierung will gemeistert sein