Archiv der Kategorie: Reformen

Faktenwissen und Beurteilungskompetenz – oder: Wo liegt ein Bildungsfokus?

An den Bildungsinstitutionen mit angeblich moderner Pädagogik und Didaktik gilt Faktenwissen als verzichtbar. Dieses wird – so lassen sich namhafte Stimmen vernehmen – geradezu als schädlich betrachtet. Die Hirne der Kinder und Jugendlichen dürften keinesfalls damit belastet werden. Schliesslich gehe es um Kompetenzen und Emotionen .

Quelle: Faktenwissen und Beurteilungskompetenz – oder: Wo liegt ein Bildungsfokus? – Condorcet

Bildungsmisere: Warum die Politik bei Fremdsprachen und Inklusion nun gegensteuern will

Die FDP fordert mit ihrem neuen Bildungspapier den Abbau von Fremdsprachen und den Rückbau der Inklusion. Damit ist die Kritik am Schulsystem in der Mitte der Gesellschaft angekommen. Das liegt auch an der politisch gefärbten Bildungswissenschaft, die Reformen wider besseres Wissen perpetuiert. Ein Beitrag von René Donzé, der in der NZZ erschienen ist.

Quelle: Bildungsmisere: Warum die Politik bei Fremdsprachen und Inklusion nun gegensteuern will – Condorcet

Schule ohne Noten: Lernen unsere Kinder so wirklich besser?

Abschaffung der Noten, Integration schwieriger Kinder, und Frühfranzösisch: Wir haben die umstrittensten Schulreformen der Schweiz mal genauer unter die Lupe genommen.

Siehe https://condorcet.ch/2024/06/sonntagszeitung-fuenf-schulreformen-auf-dem-pruefstand/

Quelle: Schule ohne Noten: Lernen unsere Kinder so wirklich besser? | Tages-Anzeiger

Schweizer Schulsystem besser als Reformeiferer behaupten

Seit Jahrzehnten behaupten Bildungsreformer und Familienpolitiker immer wieder, die Schweiz solle sich an Skandinavien ein Beispiel nehmen. Aber soll sie das wirklich? Ein Blick in die Statistiken etwa zur Jugendarbeitslosigkeit liefert dazu eine klare Antwort. Ein Beitrag von Condorcet-Autorin Claudia Wirz.

Quelle: Das Schweizer Schulsystem ist besser und gerechter, als die Reformeiferer behaupten – Condorcet

Sternstunde Philosophie – Roland Reichenbach – Alte Schule oder neue Bildung?

Noten und Hausaufgaben abschaffen, Handys und ChatGPT verbieten? Die Schulen kämpfen mit neuen Herausforderungen, von Integration über Bürokratie bis zum Leistungsdruck. Sind die Schulen noch zeitgemäss? Yves Bossart im Gespräch mit dem streitbaren Erziehungswissenschaftler Roland Reichenbach.Die Stadt Luzern will die Schulnoten abschaffen. Andere finden, die Hausaufgaben und das Langzeitgymnasium müssten eigentlich weg. Bildung ist wie Fussball: Alle reden mit, alle wissen es besser.Aber was hilft wirklich? Wie sieht der Schulunterricht in Pisa-Musterländern wie Finnland und Singapur aus? Wie werden Kinder auf eine dynamische Welt vorbereitet? Und was haben Platon, Humboldt und Konfuzius damit zu tun? Darüber spricht Yves Bossart mit dem renommierten Bildungsforscher Roland Reichenbach, Professor für Allgemeine Erziehungswissenschaft an der Universität Zürich.

Quelle: Sternstunde Philosophie – Roland Reichenbach – Alte Schule oder neue Bildung? – Play SRF

Freie Schulwahl mit Bildungsgutscheinen vs. Indoktrination: Schweden machts vor

Bildungsgutscheine, die es allen Schülern ermöglichen, eine Grundschule auszuwählen, sind auf dem Vormarsch. Doch in Deutschland und der Schweiz ist der Widerstand gross. Dabei widerlegt gerade das schwedische Beispiel viele Befürchtungen.

Quelle: Freie Schulwahl mit Bildungsgutscheinen vs. Indoktrination: Schweden machts vor

Keine Noten, keine Selektion: Streit um die nächste grosse Schulreform

Ein gut organisiertes Netzwerk von Funktionären, Wissenschaftern und Privaten drängt auf eine grundlegende Schulreform. Aus Lehrerkreisen kommt Kritik: Es gehe dabei nicht nur um Pädagogik, sondern auch um handfeste geschäftliche Interessen.

Quelle: Keine Noten, keine Selektion: Streit um die nächste grosse Schulreform

Maturitätsreform muss in den einzelnen Fächern umgesetzt werden

Die Maturitätsreform strebt eine neue Definition der gymnasialen Bildung an. Die tradierten Fächer bleiben auch nach der Reform zentral. Es liegt nun an den Kantonen, den Schulen und den Lehrpersonen, die Fächer inhaltlich neu zu gestalten.

Quelle: Maturitätsreform muss in den einzelnen Fächern umgesetzt werden

Wer steuert eigentlich das Bildungsboot?

Und wieder sind sie unterwegs, die Bildungspropheten und Bildungsrevolutionäre. In vielen Medien propagieren sie ungehemmt radikale Strukturreformen. So wollen sie den Defiziten, die sie mitverursacht haben, entfliehen. Ein Aufruf zu mehr Wirksamkeit von Condorcet-Autor Carl Bossard.

Quelle: Wer steuert eigentlich das Bildungsboot? – Condorcet