Archiv der Kategorie: Schule

Gute Noten als Vertrauensvorschuss

Von Lehrpersonen an Berufsschulen habe ich schon vor Jahren gehört, dass sie Lernenden gute Noten geben, ohne diese an Prüfungen oder eine Form von Leistungsmessung zu binden: Die Noten sind ein Vertrauensvorschuss. Die Lehrpersonen bieten Lernenden bedingungslos gute Noten an, weil sie ihnen zutrauen, gute Leistungen zu erbringen.Das hat

Quelle: Gute Noten als Vertrauensvorschuss und Entlastung

Bildung: Reformen wie Fremdsprachen und Integration abschaffen

Carl Bossard hat Lehrerinnen und Lehrer sowie Generationen von Mittelschülern ausgebildet. Er fordert, dass Reformen der vergangenen Jahre wie der integrative Unterricht und die Fremdsprachen in der Primarschule teilweise rückgängig gemacht werden.

Quelle: Bildung: Reformen wie Fremdsprachen und Integration abschaffen

Manifest Zukunft der Bildung

 

Der Moment ist gekommen, die Art und Weise, wie wir Bildung bisher umgesetzt haben, endlich neu zu denken. Davon sind wir überzeugt.
Viele Kinder und Jugendlichen spüren, dass ihre Zukunft in Gefahr ist. Wir erleben seit der Fridays 4Future-Bewegung, wie groß ihre Sorge ist. Wir sehen an den Folgen von COVID 19, dass das Bildungssystem tief in der Krise steckt. Und es wird zunehmend deutlich, dass der Umgang mit den gegenwärtigen gesellschaftlichen Herausforderungen eine Aufgabe ist, die sich aus der Perspektive alter Paradigmen nicht mehr bewältigen lässt.

Quelle: Manifest Zukunft der Bildung

WEGM: Stellungnahme GBL 

Die «Weiterentwicklung der gymnasialen Maturität» ist im Wesentlichen eine bildungspolitische Reform. Der GBL fungiert in erster Linie als gewerkschaftliches Organ der Gymnasiallehrkräfte des Kantons. Spielt er also in diesem Prozess überhaupt eine Rolle? – Ja, das tut er. Maja Ruef und Andrea Seehuber hoffen in ihrem Gastbeitrag, dass nach den überfrachteten Vorlagen im letzten Jahr die neuen nun so schlank und übersichtlich gestaltet sind, dass die Kantone und die einzelnen Schulen genügend Spielraum für eine machbare und zielführende Umsetzung haben.

Quelle: Weiterentwicklung der gymnasialen Matur (WEGM): Stellungnahme aus Sicht des GBL – Condorcet

Not Learning From Failure—the Greatest Failure of All

Abstract
Our society celebrates failure as a teachable moment. Yet in five studies (total N = 1,674), failure did the opposite: It undermined learning. Across studies, participants answered binary-choice questions, following which they were told they answered correctly (success feedback) or incorrectly (failure feedback). Both types of feedback conveyed the correct answer, because there were only two answer choices. However, on a follow-up test, participants learned less from failure feedback than from success feedback. This effect was replicated across professional, linguistic, and social domains—even when learning from failure was less cognitively taxing than learning from success and even when learning was incentivized. Participants who received failure feedback also remembered fewer of their answer choices. Why does failure undermine learning? Failure is ego threatening, which causes people to tune out. Participants learned less from personal failure than from personal success, yet they learned just as much from other people’s failure as from others’ success. Thus, when ego concerns are muted, people tune in and learn from failure.

Bewertungen mit Kriterienrastern – eine Kritik

Müssen Leistungen von Schüler*innen bewertet werden, ziehen viele Lehrpersonen Kriterienraster heran. Diese Raster können mit Punkten versehen werden, die dann wieder in Noten umgerechnet werden. Studierenden empfehlen ich, 20 Punkte zu nehmen, die dann ohne Taschenrechner in Schweizer Noten umgewandelt werden können. Z.B. 5 Kriterien à je 4

Quelle: Bewertungen mit Kriterienrastern – eine Kritik

Attacke auf das Frühfranzösisch

Der Tamedia-Journalist Quentin Schlapbach und die Journalistin Mirjam Comtesse haben in den Berner Tageszeitungen BUND und Berner Zeitung über die neusten Entwicklungen des Frühfranzösischunterrichts berichtet. Dabei stellen sie Aussagen von einzelnen Schülerinnen Untersuchungen der Universität Freiburg gegenüber. Die Haltung der Bildungsdirektion lässt tief blicken: Wir planen keine Anpassungen.

Quelle: Attacke auf das Frühfranzösisch – Condorcet